Welche Heizkörper brauche ich im Bad?

Im Bad richtig heizen

Im Bad nutzen viele Menschen andere Heizgeräte als in den Wohn- und Schlafräumen, was sofort einleuchtet. Das seltener benutzte Bad soll andererseits, wenn man dort ein Bad nehmen oder sich duschen möchte, blitzschnell warm werden. Das kann kurzfristig ruhig etwas mehr Energie kosten, da ansonsten an dieser Stelle deutlich gespart wird. Natürlich achten die Käufer dennoch auf Effizienz und die exakte Dimensionierung ihrer Heizkörper, die weder zu groß noch zu klein ausfallen sollen. Heizkörper für Wohnraum und Bad finden Sie in diesem Onlineshop.

Heizstrahler im Bad

Die in Nassräumen oft genutzten Heizstrahler bringen die Wärme punktgenau dorthin, wo sie gewünscht wird: an die Plätze vor der Badewanne oder Dusche beziehungsweise den Badezimmerspiegel. Mit zunehmendem Alter (spätestens ab dem 40. Lebensjahr) empfinden die Menschen ein immer größeres Bedürfnis, mit nassem Körper keinesfalls zu frieren. Das stecken jüngere Personen viel einfacher weg, doch wer etwa ein Eigenheim oder auch eine schöne Wohnung – ob Miete oder Eigentum – auf viele Jahre einrichtet, kommt an den passenden Heizkörpern im Bad nicht vorbei. Diese sollen

  • sehr schnell eine hohe Temperatur erzeugen,
  • kompakte Maße aufweisen,
  • gern auch trockene Hitze abgeben (im Bad ist es feucht genug),
  • auf einzelne Bereiche zur richten sein, also “strahlen” sowie
  • Energie nur für einen exakt definierten Zeitraum aufnehmen.

Diese Punkte sprechen unter anderem stark für elektrisch betriebene Heizungen im Bad, die wirklich auf Knopfdruck Leistung aufnehmen, dann aber eine möglichst hohe Wärme sehr schnell erzeugen. Tipp der Redaktion: Passende Heizkörper für Wohnraum und Bad finden Sie in diesem Onlineshop.

Zuverlässigkeit von Badstrahlern

Ein wichtiges Feature von Bad-Heizungsanlagen ist ihre technische Zuverlässigkeit und Sicherheit. Die Luft wird immerhin extrem feucht (nach einer Dusche oder einem ausgiebigen Wannenbad bis zu 95 %), gelüftet wird aber erst, wenn die Person das Badezimmer verlassen hat. Renommierte Markenhersteller führen daher diverse Sicherheitstests durch, die jeden Kurzschluss oder andere Störungen auch unter extremsten Bedingungen, also auch bei regelrechtem Nasswerden eines Badstrahlers, verhindern. Wer sein Badezimmer sehr extensiv nutzt, kann über Heizstrahler mit Ventilatoren nachdenken, auch Infrarot-Heizstrahler sind sehr beliebt. Einige der für Bäder konzipierten Geräte eignen sich auch für eine Heimsauna und in Grenzen sogar für den Außeneinsatz. Sie zeichnen sich durch eine optimale Wärmeabgabe bei hoher Energie-Effizienz, beste Verarbeitung, Zuverlässigkeit und ihre ultralange Lebensdauer aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *